Entzündungen, z.B. Vulvitis, Vaginitis mit und ohne Fremdkörper

Fortpflanzungszentrum

Sprecher:
Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

Entzündungen des äußeren Genitales (Vulvitis) oder der Scheide sind ein häufiger Vorstellungsgrund bei Mädchen vor der Pubertät. Symptome können hier eine unterschiedlich stark ausgeprägte Rötung der Haut, leichter bis starker Juckreiz und Brennen, sowie gelblich-grünlicher Ausfluß sein. Häufig kommt es aufgrund des Östrogenmangels vor der Pubertät zu unspezifischen Infektionen der Schleimhaut. Diese müssen nur im Fall einer A- Streptokokken- Infektion systemisch mit Antibiotika behandelt werden. Ansonsten kann eine gezielte intravaginale Applikation von östrogenhaltiger Salbe bereits ausreichend sein. Generell sollte per rektaler Austastung ein intravaginaler Fremdkörper ausgeschlossen werden. Neben der medikamentösen Therapie sollte eine ausführliche Aufklärung über Hygienemaßnahmen, wenn möglich unter Einbeziehung der betroffenen Mädchen, erfolgen.

 
Kontakt

Telefon: 09131 85-33524
Fax: 09131 85-33545
E-Mail: fk-uffatuk-erlangen.de