Social freezing an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen - was gibt es noch?

Fortpflanzungszentrum

Sprecher:
Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

Social freezing - was gibt es noch?

Neben der sozialen Indikation können Eizellen auch aus medizinischen Gründen, beispielsweise vor einer die Eizellen schädigenden geplanten Chemotherapie oder Bestrahlung wegen einer Krebserkrankung, eingefroren werden. Hier kann alternativ oder zusätzlich auch die Entnahme und gegebenenfalls spätere Rückgabe von Eierstockgewebe über eine Bauchspiegelung zum Einsatz kommen, beispielsweise dann, wenn keine Zeit mehr für Hormonbehandlung und Eizell-Punktion bleibt. Für die Entnahme und Transplantation von Eierstockgewebe ist unsere Klinik das Zentrum in Bayern.