Diagnostischer Zyklus

Fortpflanzungszentrum

Sprecher:
Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

Der diagnostische Zyklus ist die Grundlage zur Abklärung der weiblichen Fruchtbarkeit. Er gibt Aufschluss über Zyklusstörungen, wie z. B. Anovulation (kein Eisprung), Eizellreifungsstörungen oder eine zu geringe Produktion an Hormonen in der Gelbkörperphase und ist daher ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung.

Weiterführende Informationen zum Ablauf eines diagnostischen Zyklus finden Sie in unserem Informationsblatt.

Im Anschluss an den diagnostischen Zyklus und nach Vorliegen eines Spermiogramms des Partners wird mit Ihnen in einem ausführlichen Gespräch die Planung einer individuell auf Sie zugeschnittenen Therapie geplant.

 
Kontakt

Telefon: 09131 85-33524
Fax: 09131 85-33545
E-Mail: fk-uffatuk-erlangen.de